Audio-Guide

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Heidenaturpark

Heidenaturpark

Der Heidenaturpark wird gebildet aus dem Naturschutzgebiet Teverener Heide und den angrenzenden Naturschutzgebieten Rodebach und Brunssumer Heide. Die Teverener Heide besticht durch die bunte Abwechslung von Heide, Moor und Wald. Zahlreiche Seen, die durch den Abbau von Sand und Ton im 20. Jahrhundert entstanden sind, prägen zudem das Landschaftsbild. Seltene Tier- und Pflanzenarten, etwa die Heidelerche und über 40 Libellenarten, haben hier eine Heimat gefunden. Für die Pflege des wertvollen Heide-Offenlands sorgen Schafe und Ziegen.

 

Im Gebiet Rodebach führen zahlreiche Wanderwege zu ruhigen Plätzen, an denen man Libellen, Schmetterlinge oder den seltenen Flussregenpfeifer beobachten kann. Hier grasen frei lebende Schottische Hochlandrinder. Sie sind ein wichtiges Element im Ökosystem und sorgen dafür, dass die Weiden offen bleiben und nicht von Büschen und Bäumen überwachsen werden. Wer dem Rodebach zu seinem Ursprung folgt, gelangt in die Wälder der Brunssumer Heide. Die reizvollen Heide- und Moorlandschaften, die sich auf Millionen Jahre alten Dünensanden gebildet haben, lassen sich auf beschilderten Rundrouten zu Fuß und mit dem Mountainbike erkunden. Hoch auf einem Hügel liegt das Besucherzentrum Brunssummerheide und bietet neben einer herrlichen Aussicht vielseitige Aktivitäten rund um die Natur.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.teverenerheide.de